Donnerstag, 21. Juni 2007

Leben all die totgeglaubten Limonaden der 80er Jahre noch?


Jahrelang hatte ich keinen Gedanken mehr an sie verschwendet, an Mirinda, Frucade und Co.
Gibt ja nur noch die öde Nazibrause Fanta, dachte ich und trank Apfelschorle.
Bin ja Vegetarier.
Als ich kürzlich dann in einem Getränkeladen in Prenzlauer Berg das Weinangebot inspizierte, bekam ich einen Schreck bisher ungeahnten Ausmasses. Im Kühlregal stand eine anmutig geriffelte Flasche mit rot-gelbem Aufdruck....das kann ja nicht...doch! Ich war fest davon ausgegangen, das Frucade längst in die Annalen der Limonadengeschichte eingegangen ist. Doch das war der unumstössliche Beweis: Frucade lebt!
Mit itternden Händen brachte ich die Flasche zur Kasse, wurde vom Kassierer mit einem einvernehmlich-verschwörerischen Blick bedacht a la"jaja, wieder einer, der sich an den Geschmack seiner wilde Kindheit in den 80ern erinnern will" und kostete das astreine Retrogetränk noch im Laden. Bmmmmmm.....pappsüss wars.Verdammt viel Zucker, das hatte man als Kind gar nicht so wahrgenommen, seltsam. Ich msste mich sehr zusammenreissen, um das Gebräu ganz auszutrinken. Aber ich habe jetzt eine hübsche neue Blumenvase.
Hat jemand von den geneigten Lesern auch Erfahrung mit längst verschüttet geglaubten Produkten gemacht? Ich lechze um Erfahrungsberichte.

Kommentare:

Chefarztfrau hat gesagt…

Auch ein großer Softtrinker: "Frucade oder Eierlikör?"

http://chefarztfrau.blogspot.com/2006/02/was-macht-eigentlich-hermes-phettberg.html#links

Anonym hat gesagt…

http://www.frucade.at/
http://www.frucade.de/

Wird produziert von der DrinkStar GmbH in Rosenheim

http://www.drinkstar.com